Stimmen Sie jetzt für das Schwerpunktthema Ihrer Regionaltagung ab, denn: Zukunft braucht uns!

 

Wenn Sie nach unten scrollen, sehen Sie zu jedem Wertraum die detaillierten Informationen.

Danke für Ihre Rückmeldung!

Hinweis: mit *-gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Der bbw e. V. hält die Vereinbarungen zum Datenschutz ein. Siehe Datenschutzerklärung.


2020 Regionaltagungen Werträume

2020 Regionaltagungen Werträume

Hier sehen Sie Informationen zu allen Werträumen:

Für unsere WERT-Räume haben wir uns gefragt, welche Themen bilden trotz sich immer schneller wandelnder Arbeits- und Lebensbedingungen eine vom Wandel unabhängige und offene Basis für ein gutes Leben in einer heterogenen Gesellschaft und um als Jugendlicher in der Lage zu sein, die Weichen für das eigene Berufsleben zu stellen. Wir haben Experten für Sie gefunden, die sich dieser Fragestellung aus verschiedenen Perspektiven und in unterschiedlichen Themen nähern, sich damit beschäftigen und diese beleuchten. Sie erhalten zum einen wertvollen, theoretischen Input und Hintergrundwissen und zum anderen wünschen wir uns, dass die WERT-Räume eine Anregung für die Reflexion der eigenen Arbeits- und Lebenswelt geben und dadurch Impulse, Ideen und Vorhaben für Ihre zukünftigen Aufgaben gesetzt werden.

RESILIENZ

Was macht uns und die kommenden Generationen stark?
Gesundes Führen Führungskräfte - ob in Schule oder Wirtschaft - haben einen bedeutsamen Einfluss auf den Erhalt und die Förderung der psychischen Gesundheit Ihrer Mitarbeiter. Mitarbeiter, die Unterstützung und Wertschätzung durch ihren Vorgesetzten erfahren, sind deutlich stressresistenter und weisen dadurch auch weniger Fehlzeiten und Arbeitsausfälle auf. Das gilt für Schulen genauso wie für Unternehmen. Die Fragen, die diesen WERT-Raum prägen, „Wie kann ich durch mein Verhalten Einfluss auf die Gesundheit meiner Mitarbeiter/Mitmenschen nehmen? Was kann ich verstärken, was kann ich verändern?“

Gesundheitsmanagement in Schul- und Arbeitswelt
Die Herausforderungen unserer Zeit werden immer größer. Sie ist durch Komplexität, Unübersichtlichkeit und immer rasanter werdende technische Entwicklungen geprägt. Gleichzeitig steigen Depressions- und Burnoutzahlen an. In diesem WERT-Raum beschäftigen wir uns mit den Fragen: Wie resilient sind Sie selbst? Wie kann Resilienz trainiert werden? Wie können Sie die Schul-, Arbeits- und Lebenswelt für sich, und ihre Mitmenschen positiv gestalten.

SCHULE MAL ANDERS!

am Beispiel des sogenannten „Schulfach Glück“
Wie sehen Beispiele innovativen Lernens und Lehrens aus? Was bedeutet das für die Lehrerausbildung? Wie digital muss/darf Bildung sein? Welche konkreten Beispiele gibt es bereits in Deutschland?

WERTE

oder was wirklich wichtig ist im Leben!
Werte formen die Persönlichkeit, sie sind Grundlage für die Gestaltung einer Gesellschaft, geben jenseits von sich wandelnden Lebensumständen Halt, bilden Entscheidungsgrundlagen. Sie sind entscheidend für ein gemeinsames Zusammenleben und doch nur schwer zu greifen. Was macht einen Wert zum Wert? Aktuelle Entwicklungen in der Politik, Prozesse der Globalisierung oder die Technologisierung der Welt fordern grundsätzlich die Auseinandersetzung und Kenntnis von Begriffen wie „Gerechtigkeit“, „Ehrlichkeit“, „Respekt“, „Solidarität“ oder „Glück“. Durch diese Fragen ist der WERT-Raum geprägt: Was sind unsere Werte oder wie haben sie sich geändert? Welche Initiativen gibt es in Schule und Wirtschaft bereits zum Thema Werte? Wie können wir versteckte Werte sichtbar machen? Wie können Sie diese in der Schule und in Ihrem Arbeitsumfeld leben? Wie kann Wertebildung aussehen? Welche Werte braucht ein Netzwerk, braucht unser Netzwerk?

DEMOKRATIE STÄRKEN

In einer Demokratie dürfen alle Menschen frei ihre Meinung sagen, sich versammeln, sich informieren. Dabei ist es unerlässlich, das Gespräch miteinander zu suchen. Aktuelle gesellschaftliche Veränderungen und der wachsende Populismus stellen uns vor die Herausforderung, Kindern und Jugendlichen die Regeln einer fairen Auseinandersetzung und den Wert der Demokratie zu vermitteln. Durch diese Fragen ist der Wert-Raum geprägt: Wie fördere ich kritisches Denken, aktive Dialoge und eine offene Haltung und was brauchen Jugendliche für die demokratische Teilhabe in Schule und Ausbildung?

ARBEITSWELT MAL ANDERS!

Future work
Der digitale Wandel, der Fachkräftemangel, die neuen Generationen und Ihre Bedürfnisse – alles Faktoren, die Einfluss auf unsere Arbeitswelt nehmen. Wir zeigen Ihnen, wie die Arbeitswelt von morgen aussehen kann, wie wir sie gestalten können und was das für die Arbeitswelt von heute und morgen bedeutet.

Slow work-slow life
Das Bewusstsein, dass man mit Geld keine Lebenszeit kaufen kann, ist bei vielen Menschen gewachsen. Diese Haltung wird gern der jüngeren Generation zugeschrieben, die jetzt auf den Arbeitsmarkt strebt, und von denen viele schon im Einstellungsgespräch den Wunsch nach Teilzeit äußern. Tatsache ist: Der klassische Nine-to-Five-Job und lebenslange Beschäftigungsverhältnisse sind Auslaufmodelle. In vielen Unternehmen existieren bereits flexible Arbeitszeitregelungen, die jedoch häufig aufgrund der vorherrschenden Präsenzkultur und einem gewissen Kontrollbedürfnis seitens der Führungskräfte, aber auch von Kollegen konterkariert werden. Im Workshop gehen wir der Frage nach, wie sich der Wunsch der Beschäftigten nach zeitlicher Flexibilität mit Leben füllen lässt, ohne dass die Arbeitsqualität und Produktivität darunter leiden.

NACHHALTIGKEIT

viel mehr als nur ein Modewort
Alles, was wir tun oder nicht tun, ist nachhaltig: es wirkt sich aus. In Zukunft wird es deshalb zunehmend um bewusstes Entscheiden und Handeln gehen, in der Wirtschaftswelt wie im Bildungsbereich, im Umgang mit Menschen wie im Umgang mit der Natur. Wissen wir, was wir tun? Bzw.: Was müssen wir wissen, um verantwortungsvoll handeln zu können? Was sind echte Bedürfnisse und wie viel ist tatsächlich (für jeden Einzelnen, für die Gemeinschaft) genug?

Durch diese Fragen ist der WERT-Raum geprägt: Nachhaltig Lernen, sich entwickeln, nachhaltig leben und arbeiten – wie geht das? Wie kann ich heute durch mein Tun Einfluss auf morgen nehmen? Was bedeutet Nachhaltigkeit für jeden Einzelnen, die Gesellschaft, die Schul- und Arbeitswelt? Welche Bedürfnisse haben die unterschiedlichen Generationen und wie wirkt sich das auf die Schul-, Arbeits- und Lebenswelt aus? Was bedeuten die Schlagworte „Nachhaltigkeitsmanagement“ oder „Nachhaltigkeitsorientierung“?

BRÜCKENSCHLAG DER GENERATIONEN

gemeinsam erinnern und nach vorne blicken
In Schul- und Arbeitswelt treffen die Generationen mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen, Potentialen, Anforderungen, Wünschen und Ansichten aufeinander. Wie können wir von- und miteinander lernen und leben? Wie und wodurch prägen die vorhergehenden Generationen die nachkommenden? Welche Maßnahmen in Schule und Arbeitswelt gibt es oder können wir kreieren, um diesen Brückenschlag gelingen zu lassen. Hand in Hand - gemeinsam für morgen!

VERANTWORTUNG

für mich und für uns
In einer komplexen, auf die Mitarbeit eines Jeden angewiesenen Welt, wird Verantwortung immer wichtiger. Eine zukunftsfähige Gesellschaft fordert verantwortungsvolles Handeln, denn wir gestalten zukünftig das gesellschaftliche und politische Leben. Wir tragen Verantwortung für andere - aber auch für uns. Das Verlangen nach Selbstverantwortung und einem selbstbestimmten und erfüllten Leben wird immer größer. Wie ist das in Einklang zu bringen?

Um die daraus resultierenden Herausforderungen annehmen und stemmen zu können müssen wir erst ein Bewusstsein dafür schaffen, was Verantwortung ist und welchen Beitrag ein jeder dazu leisten kann oder muss. Durch diese Fragen ist der WERT-Raum geprägt: Wofür trage ich Verantwortung? Wie weitreichend sind meine Handlungen? Welche Pflichten gehen mit Rechten einher? Entscheide ich, wofür ich verantwortlich bin?