SCHULEWIRTSCHAFT Bayern Parcours Berufsorientierung

Komm' ins SCHULEWIRTSCHAFT Trainingscamp - Fit for business!

Schüler*innen der 7.-10. Jahrgangsstufen durchlaufen einen Berufsorientierungsparcours, um sich fit für die Arbeitswelt zu machen. An sechs
interaktiven Stationen beschäftigen sie sich mit ihren persönlichen Stärken und Begabungen, recherchieren Berufsbilder, erarbeiten eine Musterbewerbung, werden angeleitet zur Praktikumssuche und testen ihr Wissen zum Thema Business-Knigge.

Stationen

Station 1 - Berufekreuzworträtsel: Die Schüler*innen lösen mit Hilfe des Buches "Berufe Aktuell – Lexikon der Ausbildungsberufe" ein Kreuzworträtsel zu verschiedenen Berufsbildern.

Station 2 My Skills: An dieser Station sollen Jugendliche ihre Stärken herausfinden. Sie drehen dreimal den Stärkenkreisel und stoppen ihn mit dem Zeigefinger. Die Kompetenzen, auf die ihr Finger zeigt, tragen sie auf dem Arbeitsblatt ein und bewerten, ob sie sich diese ganz sicher, nicht sicher oder eher nicht zuschreiben. Gemeinsam mit dem Coach suchen die Schüler*innen anhand weiterer Kompetenzen, die auf einer Pinnwand aushängen, nach zusätzlichen individuellen Stärken.

Station 3 Online-Recherche: Hier werden die Jugendlichen angeleitet, wie sie auf www.sprungbrett-bayern.de bzw. www.sprungbrett-intowork.de erfolgreich nach einem Praktikumsplatz suchen.

Station 4 Drahtbiegen: Diese Station ermöglicht den Schüler*innen, ihre handwerkliche Begabung auszutesten, indem sie Figuren aus Draht (z.B. ein Herz) biegen. Hierbei benutzen sie Schablonen, verschiedene Zangen, Drähte und Ösen.

Station 5 Bewerbung – wen stelle ich ein?: Die Schüler*innen versetzen sich in die Rolle eines*r Personalverantwortlichen und prüfen drei Versionen von Bewerbungen. Anhand einer Kriterienliste sollen sie herausfinden, welches Bewerbungsschreiben das beste ist. Eine Musterbewerbung können sie mit nach Hause nehmen.

Station 6 Business-Knigge - Das Quiz: An dieser Station lösen die Schüler*innen ein Quiz zum Thema Verhaltensregeln in der Arbeitswelt. An Station 1, 5 und 6 werden bei richtiger Bearbeitung Buchstaben gesammelt, die das Lösungswort ergeben.

Umsetzung in der Schule/Institution

Der Parcours sollte in einem großen Raum aufgebaut werden; es eignet sich beispielsweise die Aula oder ein großes Klassenzimmer. Pro Station werden Tische und Stühle für ca. 10 Schüler*innen aufgebaut. Sechs Roll-ups, die die einzelnen Stationen beschreiben, werden per Post an Sie versandt. An der Station My Skills werden zusätzlich zwei Pinnwände benötigt.

Etwa 60 Teilnehmer*innen können den Parcours gleichzeitig besuchen, da die Stationen nicht der Reihenfolge nach absolviert werden müssen. Aus Ihrem Kollegium sollten sechs Coaches die Stationen betreuen. Die Erfahrung zeigt, dass eine individuelle Anleitung sinnvoll ist. Wie lange ein*e Schüler*in für die Durchführung des Parcours benötigt, ist natürlich je nach Leistungsvermögen unterschiedlich. Im Durchschnitt ist eine Stunde erforderlich.

Für weitere Informationen sowie die Zusendung der (kostenlosen) Unterlagen wenden Sie sich bitte direkt an Anja Krainz.

 


News

27.09.2021, Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
Digitaler JugendwirtschaftsgipfelWeiter
16.09.2021, SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland
Bundesweiter Netzwerktag Berufswahl-SIEGEL 2021Weiter
15.09.2021,
STARTUP TEENS kommt nach HochfrankenWeiter
04.08.2021, SCHULEWIRTSCHAFT Hof
Next Step Hochfranken – die Ausbildungsplattform für HochfrankenWeiter
04.08.2021,
Erlebnisnachmittag für Schüler im Makerspace der Hochschule HofWeiter

Anja Krainz
Projektleiterin SCHULEWIRTSCHAFT Parcours
Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V.
Infanteriestr. 8
80797 München
Telefon: 089 44108-133
Telefax: 089 44108-195
E-Mail

Projektträger: