NewsBest Practice

17.05.2019, AK München Gymnasium

Veranstaltung "Berufliche Orientierung am Gymnasium" war ein voller Erfolg!

KBO-Forum des Netzwerks SCHULEWIRTSCHAFT München-Gymnasium am 21.März 2019 in der Handwerkskammer für München und Oberbayern war ein voller Erfolg.

Das Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat im Februar 2018 Koordinatoren zur beruflichen Orientierung an den Gymnasien etabliert und damit, nach Einführung der Projekt-Seminare, einen weiteren großen Schritt zur Unterstützung der Schülerinnen und Schüler in ihrer Studien- und Berufsorientierung unternommen. Nicht zuletzt, da dieser Schritt zusammen mit der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft e.V., der Handwerkskammer und der Industrie- und Handelskammer entwickelt wurde, war und ist es ganz folgerichtig, dass der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT sich des Themas annimmt und die Koordinator*innen Berufliche Orientierung (KBOs) in ihrer Arbeit unterstützt, sollen doch passgenaue Konzepte mit Kontakten zu externen Partnern an jeder Schule entstehen bzw. ausgebaut werden.

Das Ziel der Veranstaltung am 21. März 2019 in der Handwerkskammer für München und Oberbayern war es, ein Forum zu organisieren, in dem vor allem die neu benannten KBOs bei der Konzeption von Angeboten und Strukturen zur beruflichen Orientierung an ihrem Gymnasium unterstützt werden sollten. Weiterhin sollte es helfen, die Kommunikation der Schulen untereinander und vor allem mit der Wirtschaft und deren Verbänden bei diesem immer wichtiger werdenden Thema zu intensivieren.

Eingeladen waren alle interessierten KBOs und deren Schulleitungen aus München und Umgebung, aber auch Unternehmens- und Verbandsvertreter*innen, die sich zu dem Thema informieren wollten.

Nach der Eröffnung des Forums durch den Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer München und Oberbayern und durch die vier Vorsitzenden des Arbeitskreises, informierten sich die weit über 100 Teilnehmer der Veranstaltung mittels zweier Impulsreferate, die die Zielgruppe – die Schülerinnen und Schüler – charakterisieren sollten, über „Generation Z – wie tickt sie und wie können wir sie begeistern?“ und "Studien- und Berufswahl als Entscheidungsprozess – Heuristiken erkennen und nutzen".

In einer Podiumsdiskussion wurde anschließend darüber diskutiert, ob "wir an den richtigen Themen für die berufliche Zukunft der Schulabgänger*innen arbeiten".

Vier Foren standen daraufhin zur Auswahl: Es wurden Best-Practice-Beispiele zu den Themen Konzepte zur beruflichen Orientierung, Betriebspraktikum, Berufsinfotag und Planspiel vorgestellt, die Ideen und Möglichkeiten der Ausgestaltung der schulspezifischen Curricula zeigten.

Die Rückmeldung über die Feedbackbögen ergab, dass das KBO-Forum die Erwartungen bei den Teilnehmern insgesamt voll erfüllt hat. Dies bestätigten auch viele positive und motivierende Äußerungen im Anschluss an die Veranstaltung – relevante Kritik gab es allenfalls an der zeitlichen Begrenztheit des Austausches bzw. in der Anregung, dass eine solche Veranstaltung möglichst bald zu wiederholen sei.

Dank der interessierten und engagierten Teilnehmer, der hochmotivierten Mitglieder des Arbeitskreises, allen Fachleuten und Referenten sowohl im Plenum als auch in jedem einzelnen Teilforum und den unglaublich engagierten Verantwortlichen des Gastgebers, der Handwerkskammer München und Oberbayern, kombiniert mit der organisatorischen Unterstützung der Geschäftsstelle SCHULEWIRTSCHAFT, wurde die Veranstaltung zu einem großen Erfolg.

 

Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT München Gymnasium

Vorsitzender von Schulseite: Markus Martini, Schulleiter Gymnasium Ismaning
Stellv. Vorsitzende von Schulseite: Regina Neumann, Gymnasium Grünwald
Vorsitzender von Wirtschaftsseite: Uwe Regitz, Siemens AG, München
Stellv. Vorsitzende von Wirtschaftsseite: Maike Kusche, Airbus, Ottobrunn

Auf dem Bild zu sehen:
Referenten, Vertreter SCHULEWIRTSCHAFT und Teilnehmer der Podiumsdiskussion (v. l. n. r.): Prof. Dr. Nicolai Scherle (Hochschule FOM), Martin Neumann (Agentur für Arbeit), Uwe Regitz (SCHULEWIRTSCHAFT, Siemens AG), Dr. Karin Oechslein (SCHULEWIRT-SCHAFT, ISB), Dr. Frank Hüpers (Handwerkskammer), Maike Kusche (SCHULEWIRT-SCHAFT, Airbus), Regina Neumann (SCHULEWIRTSCHAFT, Gymnasium Grünwald), Rainer Kleybolte (Landeselternvereinigung), Markus Martini (SCHULEWIRTSCHAFT, Gymnasium Ismaning), Foto: Handwerkskammer für München und Oberbayern