News MINT-Bildung

30.09.2021 , MINIPHÄNOMENTA

Zu Gast bei der Grundschule Kitzingen-Siedlung

Technikinteresse wecken und eigenständiges Lernen fördern: Das ist das Ziel des Bildungsprojektes MINIPHÄNOMENTA in Bayern. Die Experimentierstationen stehen den Schüler*innen der Grundschule Kitzingen-Siedlung aktuell 14 Tage zur Verfügung.

Die Kinder können sich mit technisch-naturwissenschaftlichen Phänomenen auseinandersetzen und selbst zu kleinen Forscher*innen werden. In einer feierlichen Veranstaltung mit den Schüler*innen, deren Eltern und Ehrengästen werden die Stationen am „Tag der Öffentlichkeit“ vorgestellt. Hinter der MINIPHÄNOMENTA in Bayern stehen neben dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e.V. (Projektträger) die bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbände bayme vbm als Hauptförderer.

 

Wir laden Sie herzlich ein zum Tag der Öffentlichkeit 

am Montag, 11. Oktober 2021, 

von 11.00 bis 12.00 Uhr, 

an der Grundschule Kitzingen-Siedlung,

Danziger Straße 1, 97318 Kitzingen 

Anmeldung bis 8. Oktober an lopez<script>returnAt();</script>factum-pr<script>returnDot();</script>com 

 

Nachdem die Schulkinder die Veranstaltung eröffnet haben, führen die Schulleiterin Heike Schneller-Schneider und die Projektleiterin Doreen Dambacher in das Projekt ein. Anschließend sprechen einige Ehrengäste Grußworte an die Anwesenden, bevor die Kinder Sie dann einladen, mit Ihnen an ihren Lieblingsstationen zu forschen.

Weitere Informationen über die MINIPHÄNOMENTA in Bayern sowie die vollständige Presseeinladung finden Sie hier.