News MINT-Bildung

20.07.2021 , MINIPHÄNOMENTA

Zu Gast an der Luzia-Grundschule in Großostheim-Pflaumheim

Technikinteresse wecken und eigenständiges Lernen fördern: Das ist das Ziel des Bildungsprojektes MINIPHÄNOMENTA in Bayern. Über 40 Experimentierstationen stehen den Schüler*innen in der Luzia-Grundschule Großostheim-Pflaumheim aktuell 14 Tage zur Verfügung

Die Kinder können sich mit technisch-naturwissenschaftlichen Phänomenen auseinandersetzen und selbst zu kleinen Forscher*innen werden. In einer feierlichen Veranstaltung mit den Schüler*innen, deren Eltern und Ehrengästen werden die Stationen am „Tag der Öffentlichkeit“ vorgestellt. Hinter der MINIPHÄNOMENTA in Bayern stehen neben dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e.V. (Projektträger) die bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeberverbände bayme vbm als Hauptförderer. 

Wir laden Sie herzlich ein zum Tag der Öffentlichkeit,  

am Donnerstag, 

den 22. Juli 2021,  

um 14:00 - 18:00 Uhr 

an der Luzia-Grundschule Großostheim-Pflaumheim, 

Sankt-Luzia-Weg 1, 63762 Großostheim  

Anmeldung bis 21. Juli über lopezfactum-prcom

 

Nach einer Begrüßung der Rektorin Andrea Wilm führt Eva Hinterhuber, Projektleiterin der MINIPHÄNOMENTA in Bayern beim bbw e.V., in das Projekt ein.  

Marina Wilke, Referentin in der bayme vbm Geschäftsstelle Unterfranken richtet sich in einem Grußwort an die Schüler*innen, die den anwesenden Gästen ihre Experimentierstationen präsentieren. Herbert Jakob, Bürgermeister von Großostheim sowie Schulrätin Tanja Pandrea richten ebenfalls einige Worte an die Kinder und Anwesenden. 

Abgerundet wird die Veranstaltung mit der Möglichkeit für die Gäste an den Experimentierstationen selbst zu forschen und mit einem kleinen Imbiss, der durch den Elternbeirat bereitgestellt wird. 

Das vorläufige Programm finden Sie hier zum Download.

 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!