Themen & Projekte

Aschaffenburger Ausbildungspreis 2018

Der Arbeitskreis verleiht seit 2016 den Ausbildungspreis – Auszubildende werben Auszubildende. Idee dieses Preises für Auszubildende ist es, das Positive an der eigenen Ausbildung und dem Ausbildungsbetrieb darzustellen und so Ausbildungssuchende für den eigenen gewählten Ausbildungsberuf zu begeistern. Das Medium und die Gestaltung ist dabei frei wählbar. Es kann z.B. ein Poster, ein Film, eine Anzeige, ein gestaltetes Werbemittel sein. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Eine Jury bestehend aus Vertretern von Schule und Wirtschaft, sowie einem Auszubildenden ermittelt die Preisträger.

Die besten Ergebnisse des vergangenen Wettbewerbs wurden bei der öffentlichen Verleihung am 31.5.2017 in der Handwerkskammer für Unterfranken präsentiert und prämiert.

Der Einsendeschluss für den Aschaffenburger Ausbildungspreis 2018 ist der 31. Januar 2018. Wir freuen uns auf viele kreative Wettbewerbsbeiträge!

Anmeldeformular Ausbildungspreis (Download PDF 264 KB)

Plakat (Download PDF 769 KB)

Flyer (Download PDF 517 KB)


Preisträger 2017

Die Verleihung fand am 31. Mai 2017 in den Räumen der Handwerkskammer von Unterfranken statt. Nach spannenden und informativen Interviews durch Schüler und Schülerinnen dreier Mittelschulen erhielten die Auszubildenden Ihre Urkunden und die damit verbundenen Preise.

Die Geldpreise wurden vom Rotary-Club Aschaffenburg gestiftet, das Karriere-Coaching für jeden Preisträger von der Hochschule Aschaffenburg.

 

Nach oben


Preisträger 2016

Arbeitskreis SchuleWirtschaft initiiert den 1. Aschaffenburger Ausbildungspreis Auszubildende werben kreativ für ihren Ausbildungsberuf – die Besten werden prämiert!

Mit dem Ausbildungsbeginn 2015 startete auch die Bewerbungsphase für den 1. Aschaffenburger Ausbildungspreis, der vom Arbeitskreis SchuleWirtschaft ins Leben gerufen wurde. Auszubildende im 1., 2. oder 3. Ausbildungsjahr konnten bis zum 17. Januar 2016 ihren Ausbildungsberuf präsentieren und so für ihren Ausbildungsberuf und auch für ihren Ausbildungsbetrieb werben. Das geeignete Medium (z.B. Film, Song, Plakat, T-Shirt) konnten die Auszubildenden frei wählen und kreativ gestalten. Die Teilnahme erfolgte unabhängig von schulischen Leistungen. Die Ergebnisse wurden durch eine Jury bewertet, zu der u.a. Oberbürgermeister Klaus Herzog zählte.

Die drei Besten wurden bei der Preisverleihung am 19. Februar 2016 präsentiert und mit einem Geldpreis prämiert. Dieser wurde dankenswerterweise durch den Lions Club Aschaffenburg zur Verfügung gestellt. Ziel des Preises ist es, die Vielzahl der dualen Ausbildungsberufe ins Bewusstsein zu rücken und somit Unternehmen bei der Suche nach Auszubildenden zu unterstützen.

 

icon-back-to-top